top of page
  • Franziska Ziegler

Wenn dein Kind nicht schläft

Aktualisiert: 17. Mai

Die Geburt ist der erste Übergang des Kindes in die Welt außerhalb des Mutterleibs. Wenn dieser Übergang als stressig oder unsicher wahrgenommen wurde, kann dies die Bindung zwischen dir und deinem Kind beeinflussen.


Eine sichere Bindung ist wichtig für das emotionale Wohlbefinden und kann sich auf das Schlafverhalten deines Kindes auswirken. Ein Beispiel hierfür könnte sein, dass dein Kind aus medizinischen Gründen direkt nach der Geburt für längere Zeit von dir getrennt wurde (z.B. weil es auf die Kinderstation musste etc.)

Dieses negativ abgespeicherte Erlebnis, kann auch heute noch Stress im System deines Kindes auslösen, vor allem dann, wenn es das Gefühl hat, alleine gelassen zu werden. 


In diesem Fall kann die begleitende Kinesiologie eine wertvolle Unterstützung bieten. Durch gezielte Techniken und Übungen können unverarbeitete emotionale Belastungen erkannt und der daraus resultierende Stress anschließend auf sanfte Weise bearbeitet und gelöst werden. Ziel ist es, den Stress im System deines Kindes langfristig zu lösen und ihm so zu einem ruhigeren und entspannteren Schlafverhalten zu verhelfen.


Du möchtest dein Kind unterstützen und ihm dabei helfen, unterbewusste Stressthemen zu lösen, dann buche direkt hier deinen Kinesiologie-Kindersitzungstermin.







12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page